Die Appellationen im Bordelais

Vignoble de Bordeaux
© CIVB / Édition Benoit France

Die gesamte Weinanbaufläche aller Appellationen im Bordelais umfasst ca. 111.000 ha. Es ist damit das größte zusammenhängende Weinanbaugebiet der Erde und auch größer als alle deutschen Weinanbaugebiete zusammen (103.000 ha). In mehr als 60 Appellationen wurden im Durchschnitt der letzten zehn Jahre 5,1 Mio. hl Wein – das entspricht ca. 680 Mio. Flaschen – im Wert von ca. 4,0 Mrd. EUR produziert (Zahlen: CIVB: Dossier de Presse 2019 u. 2018. 03/2020, 02/2019). Der Exportanteil der produzierten Menge liegt bei etwa 44 Prozent. 85 Prozent der produzierten Gesamtmenge entfallen auf Rotweine, 10 Prozent auf Weißweine (trocken u. süß), der Rest auf Crémants (Schaumweine), Clairets (leichter Rotwein) und Rosés.

Die beiden regionalen Appellationen Bordeaux und Bordeaux Supérieur vereinigen über 51 Prozent der Anbaufläche auf sich. Die prestigeträchtigen Appellationen des »linken« Ufers (Saint-Estèphe, Pauillac, Saint-Julien, Margaux und Pessac-Léognan) sowie Pomerol und Saint-Émilion auf dem »rechten« Ufer kommen auf etwas über 11 Prozent Anteil an der Gesamtanbaufläche.

Betrachtet man die Verteilung der Anbauflächen für rote Rebsorten, so dominieren auch hier die beiden regionalen Appellationen Bordeaux und Bordeaux-Supérieur mit einem Anteil von über 50 Prozent. Bei den bereits oben erwähnten prestigeträchtigen Appellationen liegt der entsprechende Anteil bei ca. 13 Prozent.

Eine Auflistung der wichtigsten Appellationen mit Angaben zur Größe der Anbauflächen (in ha) und welche Rebsorten (für Rot-, Weiß-, Süß- oder Rosé-Weine) in den jeweiligen Appellationen zulässig bzw. am häufigsten vertreten sind, entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Aufstellung.

Zur Kennzeichnung der Weine wurden folgende Symbole verwendet:
4 Rotweine
4 trockene Weißweine/Crémants
4 süße Weißweine
4 Rosé-Weine

Die Zahlenangaben und das Kartenmaterial sind der CIVB- Website www.bordeaux.com entnommen.

Ausgewählte Quellen:
  • Literatur
    • J. Anson: Inside Bordeaux. London 2020 (Berry Bros. & Rudd Press)
    • St. Brook: The Complete Bordeaux. London 2017 (Mitchell Beasley)
    • The Essential Guide to Bordeaux Wines. New York 2015 (Stewart, Tabori & Chang)
    • L. Gasparotto/J.-P. de Monza: L’Atlas des Vins de France. Paris 2013 (Editions de Monza)
  • Websites

Ausgesuchte Châteaux aus den verschiedenen Appellationen mit Kurzbeschreibungen, Bewertungen und weiteren Informationen finden Sie unter BDX-Compact .

Das »linke« Ufer

Das Médoc

Das Médoc
(©) CIVB

Médoc 4

Haut-Médoc 4

Saint-Estèphe 4

Pauillac 4

Saint-Julien 4

Listrac 4

Moulis 4

Margaux 4

Graves und Sauternes

Graves und Sauternes
(©) CIVB

Pessac-Leognan 44

Rouge
Blanc sec

Graves 44

Rouge
Blanc sec

Graves Supérieures 4

Cérons 4

Barsac 4

Sauternes 4

Das »rechte« Ufer

Blaye & Bourg

Blaye et Bourg
(©) CIVB

Blaye 4

  • 37 ha
  • Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Malbec, Merlot, Petit Verdot
  • vin-blaye.com

Blaye – Côtes de Bordeaux 44

Rouge
  • 5.213 ha
  • Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Carménère, Malbec, Merlot, Petit Verdot
  • vin-blaye.com
Blanc sec
  • 277 ha
  • Ugni Blanc, Colombard, Muscadelle, Sauvignon Blanc, Sémillon
  • vin-blaye.com

Côtes de Blaye 4

  • 1 ha
  • Ugni Blanc, Colombard, Muscadelle, Sauvignon Blanc, Sémillon
  • vin-blaye.com

Bourg & Côtes de Bourg 44

Rouge
Blanc sec

Das Libournais

Libournais
(©) CIVB

Fronsac 4

Canon-Fronsac 4

Pomerol 4

Lalande de Pomerol 4

Castillon – Côtes de Bordeaux 4

Francs – Côtes de Bordeaux 444

Rouge
Blanc sec
Doux

Eine Besonderheit von Saint-Émilion sind die beiden regionalen Appellationen Saint-Émilion und Saint-Émilion Grand-Cru. Betriebe, die für ihre Weine den Appellationszusatz »Grand Cru« in Anspruch nehmen wollen, müssen strengere Anforderungen erfüllen: u.a. Ertragsbeschränkungen (46 hl/ha statt 53 hl/ha); längerer Ausbau der Weine bis zur Abfüllung (plus ein Jahr); die Weine müssen in dem Betrieb auf Flaschen abgefüllt werden, in dem die Trauben geerntet und die Weine vinifiziert worden sind.
Die vier sogenannten »Satelliten-Appellation« Lussac, Montagne, Puisseguin und Saint-George dürfen den Zusatz »Saint-Émilion« im Namen tragen.

Saint-Émilion 4

Saint-Émilion Grand Cru 4

Lussac Saint-Émilion 4

Montagne Saint-Émilion 4

Puisseguin Saint-Émilion 4

Saint-Georges Saint-Émilion 4

L’Entre-Deux-Mers

L'Entre Deux Mers
(©) CIVB

Entre-Deux-Mers bezeichnet das Anbaugebiet zwischen den beiden Flüssen Dordogne im Osten und Garonne im Westen. Der Namensbestandteil »Mers« bedeutet in der Übersetzung nicht »Meer«, sondern geht auf den französischen Begriff »marée« (Flut) zurück. In beiden Flüssen macht sich aufgrund der Nähe zum Atlantik der Gezeitenunterschied bis tief ins Landesinnere bemerkbar. Unter bestimmten Bedingungen ist die auflaufende Flut in beiden Flüssen derart ausgeprägt (der sog. »Mascaret«), dass die Flüsse ihre Fließrichtung scheinbar ändern. Diese Gezeitenwellen sind bei Kayakfahrern*innen und Surfern*innen sehr beliebt und bilden ein eindrucksvolles Naturschauspiel.

Graves de Vayres 4

Sainte-Foy Côtes de Bordeaux 444

Rouge
Blanc sec
Doux

Entre-Deux-Mers 4

Bordeaux Haut-Benauge 44

Blanc sec
Doux

Entre-Deux-Mers Haut-Benauge 4

Premières Côtes de Bordeaux 4

Cadillac Côtes de Bordeaux 4

Cadillac 4

Côtes de Bordeaux Saint-Macaire 44

Blanc sec
Doux

Loupiac 4

Sainte-Croix-du-Mont 4

Côtes de Bordeaux

»Côtes de Bordeaux« ist seit 2007 der gemeinsame »Familienname« der Appellationen: Blaye – Côtes de Bordeaux, Castillon – Côtes de Bordeaux, Cadillac – Côtes de Bordeaux, Francs – Côtes de Bordeaux und Sainte-Foy – Côtes de Bordeaux. Die Appellationsbezeichnung kann entweder alleine oder in Verbindung mit den fünf verschiedenen regionalen Terroirs erfolgen.

  • 3.505 ha
  • Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Carménère, Malbec, Merlot, Petit Verdot
  • bordeaux-cotes.com

Bordeaux und Bordeaux Supérieurs

Bordeaux und Bordeaux Supérieurs
(©) CIVB

Die unter Bordeaux und Bordeaux Supérieur aufgeführten Appellationen sind an kein bestimmtes Terroir gebunden, sondern gelten für das gesamte Gebiet des Bordelais.

Bordeaux 4444

Rouge
Blanc sec
Doux
Rosé
  • 3.651 ha
  • Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Carmenère, Merlot, Petit Verdot
  • planete-bordeaux.fr

Bordeaux Clairet 4

Bordeaux Supérieur 44

Rouge
Doux

Crémant de Bordeaux 44

Blanc sec
Rosé