Château Sociando-Mallet

Château Sociando-Mallet

Château Sociando-Mallet liegt am nördlichen Rand der Appellation Haut-Médoc. Es ist das Lebenswerk des im November 2019 mit 92 Jahren verstorbenen Jean Gautreau. Er kaufte das Weingut 1969. Es befand sich damals in einem beklagenswerten Zustand. Gerade mal 9 ha waren mit Rebstöcken bepflanzt. Heute hat das Château 83 ha, es werden jährlich im Durchschnitt ca. 450.000 Flaschen produziert. Das Weingut wird nach dem Tod von Jean Gautreau von seiner Tochter Sylvie fortgeführt.

Appellation/Klassifizierung

Haut-Médoc, CB (1932)

Kontaktdaten

Infos

»Ni classé, ni bourgeois … Sociando-Mallet, tout simplement.« Dieses Motto befand sich auf der Internet-Startseite von Ch. Sociando-Mallet (Die Startseite wie auch die gesamte Site wurde 2017 komplett überarbeitet). Es erinnerte ein wenig an den Wahlspruch, den Baron Philippe de Rothschild auf das Etikett des 1973er Mouton Rothschild drucken ließ, nachdem Ch. Mouton Rothschild aus dem Rang eines Deuxième Grand Cru zu einem Premier Grand Cru erhoben worden war: »Premier je suis, second je fus, Mouton ne change.«
Der Zweitwein trägt den Namen: La Demoiselle de Sociando-Mallet. Darüber hinaus wird unter der Bezeichnung Jean Gautreau seit 1995 noch eine spezielle Cuvée produziert, die jeweils aus den fünfzehn besten Fässern eines Jahrgangs zusammengestellt wird.

Bewertungen

Bewertungen/Jahrgänge: 870/44
Beste Jahrgänge: 2019/2018/1990/2016/2005
Preisniveau: €€€€€

Hinweise zur Tabelle: Erläuterungen zu den Tabellen in den Rubriken BDX-Compact und den Bordeaux-Bestenlisten finden Sie hier.

Hinweise zum Diagramm: Die Mediane aus der Tabelle werden in dem Liniendiagramm graphisch umgesetzt. Tippen Sie auf die Punkte des Liniendiagramms, um die Bewertung für den betreffenden Jahrgang zu erhalten.

Stand der Daten: 29.12.2020