Die »ultimative« Bordeaux-Linksammlung

Link-Symbol

Die folgende Aufstellung von Adressen von Websites erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind eine subjektive Auswahl. Viele dieser Adressen waren äußerst hilfreich beim Zustandekommen und Durchführung des Bordeaux-Kompass-Projektes.

Die »ultimative« Bordeaux-Linksammlung 1

Appellationen

Einen guten Gesamtüberblick über die verschiedenen Appellationen des Bordelais bieten die folgenden Sites: 

Die »ultimative« Bordeaux-Linksammlung 2

Erzeuger- und Berufsvereinigungen

Zeitschriften, Magazine, Weinkritik, Blogs

Zeitschriften und Online-Magazine

  • Anthocyanes (ist ein ist ein digitales Fachmagazin in französischer Sprache, das von Yohan Castaing herausgegeben wird, der auch für den überwiegenden Teil der dort veröffentlichten Artikel und Bewertungen verantwortlich zeichnet.)
  • Decanter (ist ein monatlich erscheinendes britisches Wein-Fachmagazin, das sich auf dem Cover – entgegen britischem Understatement – als »The world’s best wine magazin« bezeichnet. Die Website des Magazins präsentiert umfangreiches Material zu den Weinen aus Bordeaux.)
  • the drinks business (Monatlich erscheinendes Print- und Digitalmagazin zu allen Aspekten der Bier-, Wein- und Spirituosen-Industrie.)
  • Falstaff (ist ein seit 30 Jahren bestehendes Magazin aus Österreich mit dem Claim: »Geniessen, Wein, Essen, Reisen«. Die Zeitschrift präsentiert sich seit Anfang 2010 in einer aufwendigen, optisch ansprechenden Aufmachung. Die Bewertungen im 100-Punkte-System für die Weine aus dem Bordelais stammen i.d.R. von Peter Moser, dem Leiter des Falstaff-Weinressort.)
  • Le Figaro•fr VIN (ausgezeichnetes und umfangreiches Online-Angebot der französischen Tageszeitung)
  • Fine – Das Weinmagazin (»Ein exklusives Magazin für eine exklusive Leserschaft«, so die Eigenwerbung. Aufwendig gestaltet und mit Schwerpunkt »auf den großen Weinen der Welt« erscheint das Magazin vierteljährlich im Tre Torri Verlag.)
  • Gault Millau (ist ein Restaurant- und Weinführer, der auf seiner Website regelmäßig und umfangreich über die Bordeaux-Primeur-Kampagnen berichtet. Darüber hinaus enthält die Website eine gut recherchierbare Datenbank mit Tausenden von Bewertungen. Leider ist nur für einen Teil der Bewertungen das jeweilige Verkostungsdatum angegeben. )
  • Le Guide Hachette de Vin (Website des bekannten französischen Weinführers)
  • Journal of Wine Economics (wird von der American Association of Wine Economists (AAWE) dreimal pro Jahr herausgegeben und erscheint in der Cambridge University Press.)
  • Le Point Vin (Von Jaques Dupont und Olivier Bompas betreuter Weinteil auf der Website des französischen Wochen-Magazins)
  • La Revue du Vin de France (ist die führende, seit 1927 monatlich erscheinende Weinpublikation in Frankreich. Der Schwerpunkt der Zeitschrift liegt auf den französischen Anbaugebieten.)
  • Terre de Vins (Seit 2009 von der Gruppe SudOuest herausgegebenes Weinmagazin. Erscheint mit sechs Ausgaben pro Jahr.)
  • VertdeVin (Digitales Weinmagazin mit drei Ausgaben pro Jahr. Umfangreiche, kostenpflichtige Online-Verkostungsdatenbank.)
  • Vinum (ist laut Eigenwerbung »Europas führendes Weinmagazin« und in Deutschland, Österreich, Schweiz bzw. Spanien mit jeweils unterschiedlichen Printausgaben vertreten. Die Bewertungen von Weinen aus dem Bordelais werden i.d.R. von Rolf Bichsel  und Barbara Schroeder  im 20-Punkte-System vorgenommen. Seit dem Jahrgang 2012 können die Bordeaux-Primeur-Ausgaben in elektronischer Form als App für Smartphones und Tablets kostenlos heruntergeladen werden.)
  • WeinWisser (ist ein deutschsprachiger Informationsdienst »Für alle, die mehr über Wein wissen wollen«. Erscheint 10mal pro Jahr mit zwei Doppelausgaben.)
  • Wine Advocate (Umfangreiches Angebot mit den – im kostenpflichtigen Teil – jährlichen sechs Digitalausgaben des Wine Advocate und diversen Zusatzausgaben im Zentrum.)
  • Wine Enthusiast (US-amerikanische Weinmagazin mit 14 Print- bzw. Digitalausgaben pro Jahr und ausführlichen Verkostungsteil.)
  • Wine Spectator (ist ein 1976 gegründetes amerikanisches Weinmagazin, das mit 15 Print-Ausgaben pro Jahr erscheint – auch als E-Magazin erhältlich. Die Website des Wine Spectator enthält u.a. eine gut recherchierbare, kostenpflichtige Datenbank mit ca. 300.000 Einträgen. Darüber hinaus bietet Wine Spectator eine spezielle App – ebenfalls kostenpflichtig – für Wein-Bewertungen an (WS WineRatings).

Weinkritik

  • Jane Anson (seit 2003 in Bordeaux lebende britische Journalistin und Buchautorin. Sie schreibt regelmäßig Beiträge für das britische Weinmagazin Decanter.)
  • Tim Atkin (einer der führenden Autoren in Großbritannien zum Thema Wein; schreibt für diverse Magazine)
  • Yves Beck (»Beckustator« und Weinjournalist aus der Schweiz)
  • Bettane & Desseauve (zwei in Frankreich angesehene Weinkritiker. Bis 2004 waren sie u.a. als Redakteure für die Revue du Vin de France  tätig.)
  • Bernard Burtschy (ist Doktor der Mathematik und Statistik und lehrt seit über 30 Jahren am »Télécom ParisTech« und der »École Centrale de Paris«. Seit 2007 ist er Verkoster und Weinkolumnist bei der Tageszeitung »Le Figaro« und »Figaro Magazine«. Er hat den Internetauftritt von »Le Figaro« für den Bereich Wein – l’Avis du Vin  – entwickelt, der heute die am häufigsten aufgesuchte Wein-Site in Frankreich ist.)
  • Christer Byklum (Norwegischer Wein-Blogger auf »B my Bordeaux«)
  • Tom Cannavan (ist ein echter Internet-Pionier in Sachen Wein aus GB; betreibt seit 1995 eine eigene Website, schreibt für diverse Zeitungen und ist Autor zahlreicher Bücher.)
  • Jeb Dunnuck (ist ausgebildeter Luft- und Raumfahrtingenieur  und seit 2013 ausschließlich als Weinjournalist tätig, als er für den Robert Parkers Wine Advocate zu arbeiten begann.)
  • Jacques Dupont (ist ein in Frankreich bekannter Weinkritiker, der für das französische Magazin Le Point  arbeitet. Er verantwortet zusammen mit Olivier Bompas im Internetauftritt des Magazins den Bereich »Le Guide du Vin«.)
  • René Gabriel (Schweizer Koch, Weinkritiker und Autor; war lange Zeit Chefeinkäufer für die Weinhandelsgruppe Mövenpick und Chefredakteur bzw. Herausgeber des WeinWisser.)
  • Antonio Galloni (ist ein amerikanischer Weinkritiker, der zusammen mit Marzia Brumat Galloni und James Forsyth im Mai 2013 die Website AntonioGalloni.com gründete, die dann später in Vinous  umbenannt wurde.)
  • Rebecca Gibb (MW und britische Weinjournalistin)
  • Matthew Jukes (hat drei Jahrzehnte in der britischen Wein-Business gearbeit und schreibt seit über 20 Jahren über Wein; Autor zahlreicher Bücher.)
  • Panos Kakaviatos (schreibt seit 2001 über Wein, u.a. in Decanter, Harpers Wine & Spirit, Meiningers Wine Business International und The World of Fine Wine.)
  • Chris Kissack (ist ein britischer Weinautor, der seit Anfang 2000 die kostenpflichtige Website Winedoctor betreibt. Die beiden Schwerpunkte der Site sind die Weine aus dem Bordelais und von der Loire.)
  • Antoon Laurent (The Wine Patriot)
  • Jeannie Cho Lee (MW und in asiatischen Ländern sehr bekannte koreanische Weinjournalistin)
  • Jeff Leve (US-amerikanischer Weinkritiker und ist Begründer der seit Juni 2010 bestehenden Website The Wine Cellar Insider, die frei zugänglich neben über 10.000 Verkostungsnotizen eine Vielzahl von Château-Portraits, Beschreibungen der Jahrgänge und Appellationen enthält.)
  • Izak Litwar (Dänischer Weinkritiker mit Schwerpunkt Bordeaux-Weine)
  • Neal Martin (ist ein britischer Weinjournalist, der zunächst für Robert Parkers Wine Advocate schrieb, ab Anfang 2018 für Vinous tätig ist; Autor eines lesenswertes Buches über die Weine aus Pomerol.)
  • Lisa Perrotti Brown (MW und seit 2013 Chefredakteurin des Wine Advocate.)
  • Jean-Marc Quarin (ist ein in Bordeaux ansässiger französischer Weinkritiker.)
  • Gavin Quinney (betreibt Weinanbau im Bordelais, Château-Besitzer, Betreiber einer höchst informativen Website Views from a Bordeaux Vineyard und für zahlreiche Informationsdienste tätig.)
  • Robert Parker (studierter Jurist und lange Zeit weltweit – wenn auch nicht unumstritten – der einflussreichste Weinkritiker. Sein Ruhm gründete auf der seit 1978 zweimonatlich erscheinenden Zeitschrift The Wine Advocate und seiner bei Erscheinen kontrovers diskutierten Vorhersage der außerordentlichen Qualität des 1982er Bordeaux-Jahrgangs. Seit diesem Zeitpunkt gelten die Bewertungen des Wine Advocate im 100-Punkte-System als wichtigste Referenz für Weinhändler und Weinkonsumenten mit nachweisbarem Einfluss auf die Entwicklung von Weinpreisen; hat sich 2012 weitestgehend nach dem Verkauf der Mehrheitsanteile an eine Investorengruppe aus Singapur aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen. Ende 2019 wurde bekannt, dass Guide Michelin Alleinbesitzer des Wine Advocate geworden ist.)
  • Jancis Robinson (gilt als eine der einflussreichsten Weinkritikerinnen und Autorin zahlreicher Bücher.)
  • James Suckling (ist ein einflussreicher amerikanischer Weinkritiker, der von 1981 bis 2010 für das Weinmagazin WineSpectator  tätig war und seit Ende 2010 die Website jamessuckling.com betreibt.)
  • Stephen Tanzer (gründet 1985 den Informationsdienst International Wine CellarIWC, der bis Ende 2014 als zweimonatlich erscheinendes Magazin herauskam. Das Magazin stand auch online zur Verfügung. Wegen seiner Unabhängigkeit und seiner ebenso fundierten wie wohltuend zurückhaltenden Bewertungen war IWC hoch angesehen. 2014 wurde IWC von Vinous übernommen.)
  • Adrian van Velsen (vvWine)
  • Roger Voss (Britischer Weinjournalist, schreibt für WineEnthusiast.)

Tageszeitung für Bordeaux und das Departement Gironde

  • SudOuest (Der Link verweist auf die Wein-Rubrik der Tageszeitung SudOuest)

Blogs (kleine Auswahl)

Wein-Suchmaschinen, Preis- & Auktionsportale

Weitere interessante Websites


Schlagwörter: